swiss-wings.ch

Fotogalerie rund um Airshows & die Aviatik

Patrouille Suisse Trainingskurs 2024

20.03.2024 & 26.03.2024


Am 18. März ist die Patrouille Suisse in den jährlichen Trainingskurs (TK) gestartet. Und somit definitiv ins Jubiläums-Jahr 2024. Denn das Team feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag!

Bereits 1959 gab es eine Doppelpatrouille Hunter für Demonstrations-Zwecke. Im Hinblick auf die Landesausstellung Expo64 in Lausanne sowie das 50jährige Bestehen der Schweizer Flugwaffe (heute Luftwaffe) wurde das Training der vier Hunter intensiviert und das Programm ausgebaut. Das damalige EMD war von der Formation und der Publikumswirksamkeit der vier Hunter überzeugt. Die Patrouille Suisse wurde daraufhin am 22. August 1964 gegründet und als offizielle, nationale Kunstflugformation ernannt. Der Name wurde spontan von der Patrouille de France abgeleitet. Ab 1970 flog das Team mit fünf, ab 1978 mit sechs Maschinen.

Patrouille Suisse Trainingskurs

Zur 700 Jahr Feier der Eidgenossenschaft bekamen 1991 die Hunter der Patrouille Suisse unter den Flügeln den rot/weissen Anstrich. Bis 1991 war die Patrouille Suisse wohl das einzige Kunstflugteam Europas, das keine sonderbemalten Maschinen für ihre Vorführungen einsetzte. Insgesamt haben zwölf Maschinen den Anstrich erhalten. Am 3. Juli 1992 zog die PS nach Emmen um, weil der Hunter-Flugbetrieb in Dübendorf eingestellt wurde. Danach flog die Patrouille Suisse noch bis 1994 auf dem Englischen Erdkämpfer. Mit der Saison 1995 wechselte das Team auf den schnittigeren F-5 E Tiger II. Erstmals erstrahlten die Flugzeuge auch in einer rot/weissen Gesamt-Bemalung. Somit feiert die PS 2024 nicht nur den 60. Geburtstag, sondern auch die 30. Saison des F-5 Tigers bei der Patrouille Suisse! Leider ist aber ausgerechnet der Start in die 60. Saison alles andere als ruhig verlaufen. Denn die grosse Geburtstags-Party von Ende August in Emmen wurde überraschend abgesagt.

Durch die schon fast hastig anmutenden Absagen der AirSpirit 24 sowie des Axalp Fliegerschiessens 2025 kamen dann auch schon bald Gerüchte auf, ob und wie lange die Patrouille Suisse noch fliegt. Die ganze Kommunikation von Seiten VBS liess zu wünschen übrig und vieles war nicht klar. Mittlerweile hat sich das VBS jedoch zur Zukunft der Patrouille Suisse geäussert. Somit ist angedacht, dass der F-5 E/F Tiger II noch bis 2027 im Einsatz bleibt und die Patrouille Suisse zumindest in den nächsten drei Jahren in der heutigen Form noch weiter besteht. Doch 2027 wird mit grosser Sicherheit Schluss sein. Allerdings hat das letzte Wort noch das Parlament. Es ist aber noch nicht klar, in welcher Armeebotschaft die Ausmusterung des Tigers aufgenommen wird. Denn die Ausmusterung eines Waffensystems muss durch das Parlament bewilligt werden. Das letzte Wort zur Zukunft der PS ist also noch nicht gesprochen!

Patrouille Suisse Trainingskurs